top of page

Marktbericht KW50

Aktuelles auf dem Markt: Endlich ist aus dem Stiefel von Italien der Cima (rapa) di lecce eingetroffen. Dieser bei den Südländern sehr beliebte Stängelkohl kommt nun schön ausgereift mit broccoliänlichen Herzen. Auch der immer beliebtere Barba di Frate wird nun schön gebündelt angeboten. Ein tolles Gemüse das sich zu vielen Gerichten kombinieren lässt.

Die geschälten flachen Zwiebelchen aus Borreto werden in Schalen angeboten, dass Sie diese nur noch in den Balsamico einlegen können. Für den Patissier gibt es derzeit ganz besondere Aromen aus der Familie der Zitrusfrüchte: Yuzu, Sudachi, Kaffirlimette, Fingerlimes, Buddha hands und Bergamotten.

 

Saisonende, schwierig:  Momentan ist keine Brunnenkresse verfügbar, als Alternative führen wir Landkresse. Optisch und geschmacklich kein allzu grosser Unterschied. Auch beim Winterportulak sind die verfügbaren Mengen sehr knapp.

 

Spezialkräuter, Blüten: Das Angebot an Spezialkräutern ist sehr bescheiden geworden, doch mit der grossen Auswahl an Micro Greens von 2b Fresh sowie den vielen Keltenhof Artikel lassen sich den Speisen spannende Geschmackskomponenten beifügen.

 

Salate: Die diversen Blattsalate sind derzeit nicht immer einwandfrei, kalt und nass war es die letzte Woche ziemlich überall. Deswegen empfehlen wir Ihnen den leider zu oft verschmähten Endiviensalat, den gelben Endivien Lavata sowie den Frisée retournée. Diese Salate sind robust, dabei geschmacklich sehr gut und auch preislich interessant. Da darf der Nüssler dann auch mal etwas hochpreisig sein, wie stets, wenn es auf die Feiertage zu geht.

 

Gemüse: Wer es gerne etwas exotisch mag, für den gibt es derzeit aus Frankreich diverse spezielle Wurzelsorten: Tubercule de Capucine, Oca de Peru, Heliantus Wurzeln (Sonnenblume), Stachys, Haferwurzeln sowie Schwarzwurzeln und Topinambur.

 

Kartoffeln: Die Kartoffelernte der Produzenten aus der Schweiz ist dieses Jahr sehr bescheiden ausgefallen, rund ein Drittel weniger als in einem durchschnittlichen Jahr. Im Moment jedoch sind alle Sorten und Kaliber verfügbar. Dazu gibt es viele verschiedene Spezialkartoffeln vom Maison Bayard.

 

Kernobst: Nach etwas unregelmässigen Eingängen führen wir nun ab sofort wieder etwas grössere Boskoop Äpfel als Kochobst ein. Trauben führen wir derzeit nur als kernarme Ware in Schalen à 500g. Auf Anfrage können wir Ihnen jedoch gerne noch blaue Muskat de Hambourg besorgen, zum allerdings recht stolzen Preis.

 

Exoten: Muss man nicht unbedingt haben – kann man aber. Derzeit sind bereits allerlei Sorten aus Südafrika, Asien und Südamerika erhältlich: Nektarinen, Pfirsiche, Nektakosen, Litchis, Fejioas, Kiwano, Granadillas, Mangostan, sowie top schöne Kirschen. Alles vorerst nur auf Vorbestellung.

bottom of page