top of page

Marktbericht KW51

Aktuelles auf dem Markt: Diverse Festtägliche Früchte wie Litchis, Litchis am Stiel, Kumquats, Pinienzapfen, Karambolen, Fingerlimes, Buddha Hands, Kirschen usw. Dann der ganze Reigen von neuen Agrumen wie Bitterorangen, Bergamotte und Taclé. Beim Salat den hübschen, kitschigen Rosa del Sile in seiner leuchtend rosaroten Pracht. Als speziell beim Gemüse wäre sicherlich die grosse Auswahl an Artischocken zu erwähnen und die edle Kerbelwurzel.

 

Problematisch: Bei den Bintje Kartoffeln scheinen die kleinen Lagerbestände schon aufgebraucht zu sein. Pflaumen blau aus der Nähe sind Ende und wir fahren weiter mit Ware aus Südafrika. Gerne würden wir Ihnen Kalettes/Flowersprout aus dem Seeland anbieten aber dort sind sie noch nicht soweit. Deshalb immer noch Ware aus Belgien. Die Französischen Luxustomaten (Noir de Crimée, Green Zebra usw.) sind saisongerecht am Auslaufen.

Nächsten Sommer dann wieder.

 

Artischocken: Sind mehrjährige Pflanzen, die jedes Jahr Blüten bilden. Gegessen wird der Blütenboden der noch geschlossenen Blüten sowie das verdickte Ende der Hüllblätter.

Man muss sich beim Rüsten etwas Mühe geben aber die Arbeit lohnt sich. Ihr Geschmack ist zart und ziemlich einzigartig. Im Moment kann man wählen zwischen den gefährlich, stachligen Spini, den länglichen mittleren Exemplaren und den violett, bauchigen Mammole. Sie alle tragen den Absender «Bella Italia» oder Spanien. Für die beliebten, kleinen Carciofini braucht es noch etwas Geduld. Sie sollten im Normalfall so Mitte Januar wieder verfügbar sein.

 

Pinienzapfen: Das traditionelle Produkt, das keinen richtigen Sinn ergibt, dafür aber für viel Stimmung sorgt. Genau das Richtige um in den «Christmas Mood» zu kommen.

Entweder zur Deko oder ab in den Ofen und schon riecht es nach Weihnachten im Pinienwald.

Romantisch, oder?

 

Kerbelwurzel und Randen: Die edle Kerbelwurzel ist ja schon länger wieder erhältlich und wer sie kennt, weiss auch was sie kostet. Wesentlich günstiger käme man mit Randen weg.

Leider werden diese immer noch oft als «billige Rübe» oder «Färberübe» abgestempelt. Glücklicherweise aber haben schon einige gemerkt, dass die Randen rot-weiss ein richtiger Blickfang und die gelben Randen auch sehr hübsch anzusehen sind. Übrigens gibt es alle Farben auch in der Miniausführung und Biotta Randensaft hat es auch bei uns an Lager.

 

Dekoration: Es muss nicht immer Nüsslisalat sein und wenn doch, dann vielleicht die kleine Mikrovariante von 2bFresh. Diese tolle Schweizer Firma hat ein cooles Sortiment.

(Siehe 2bfresh.ch und am besten vorbestellen, Danke!)

 

Ach ja, beinahe vergessen: Für die Hochsaison in der Backstube haben wir Orangen und Zitronen sowie auch Eier in Bio Qualität, Bitterorangen für das Orangeat, Nüsse, Feigen und Datteln. Alles was das Herz begehrt.

 

Für die gute Laune: Knuspernüsse von Gerelli und ein paar Clementinen auf jeden Arbeitsplatz. Super, oder?

bottom of page